Prosit 2019!

 

Da sind sie wieder – die guten Vorsätze fürs Neue Jahr! Mehr Bewegung, mehr Obst und Gemüse essen, weniger Naschen, weniger Alkohol, Körpergewicht reduzieren,……..

Gesunde Ernährung ist im Winter wichtiger denn je, denn unser Immunsystem funktioniert nur dann gut, wenn wir ausreichend mit Vitaminen und Spurenelementen versorgt sind!

Bevorzugen Sie auch in der kalten Jahreszeit möglichst

regionale und saisonale Lebensmittel, wie Wurzelgemüse (z.B. Karotten, Rüben, Pastinaken), Kohl, Kraut, Kartoffeln, Hülsenfrüchte (Bohnen, Linsen, Erbsen), Vollkornprodukte und Nüsse. Und ganz wesentlich ist dabei – sorgen Sie für Abwechslung! Dann kommt der Genuss beim Essen nicht zu kurz!

Trinken Sie ausreichend – ungesüßten Tee, verdünnte Fruchtsäfte, Wasser. Täglich sollten es 2 Liter sein, damit Ihre Schleimhäute ausreichend mit Flüssigkeit versorgt sind und Grippeviren keine Chance haben.

 

 

 

 

Bewegung in der Natur fördert unsere gute Laune und hilft uns dem Wintertief entgegenzuwirken.

So stärken Sie zusätzlich Ihre Abwehrkräfte und kommen

bestimmt ohne Husten und Schnupfen durch die kalte Jahreszeit!




Der Apfel – die gesunde Verführung

 

Äpfel sind sehr nährstoffreich und enthalten Vitamin C, E und sekundäre Pflanzenstoffe, die sich vorwiegend in der Schale befinden und unsere Körperzellen schützen. Positiv für die Verdauung wirken die enthaltenen Ballaststoffe, wie das Pektin. Das Braunwerden geschnittener Äpfel können Sie übrigens durch Beträufeln mit etwas Zitronensaft verhindern.

 

 




Topfenschmarren mit Äpfel, Nüssen und Zimt

2-3 Portionen/Zubereitungszeit ca. 45 min (inkl. Backzeit)

 

Zutaten:

2 TL     Vanillepuddingpulver

1/8 l    Sauerrahm

4         Dotter/Eiklar

40 g    Staubzucker

5 EL    Weizengrieß

250 g  Magertopfen

2        Äpfel

100 g Nüsse, grob gehackt

Zitrone, Vanillin, Zimt

 


Zubereitung:

Puddingpulver mit Sauerrahm vermischen, Dotter mit Zucker schaumig rühren, Grieß, Topfen, Zitrone, Vanillin unterheben. Rahm- und Dottermasse vermengen, klein geschnittene Äpfel, Nüsse und Zimt unterrühren. Geschlagenes Eiklar unterheben. Topfenmasse in eine mit Backpapier ausgelegte Backform geben und ca. 20-25 min bei 170 ° C (Heißluft) backen. Anschließend zum Schmarren zerteilen.

 

Mmmmmh…..Köstlich!

 



Richtig essen von Anfang an!

 

Wir alle wollen das – einen echt guten Start ins Leben für unsere Kinder!  

Natürlich gehört da auch schon die richtige Ernährung der Mutter während der Schwangerschaft und Stillzeit mit dazu. Denn dabei sollte man doch auch auf einiges achten – die vielfältige Lebensmittelauswahl, die schmackhafte und schonende Zubereitung, die ausreichende Hygiene, ...

 

Gerne biete ich Ihnen Antworten auf Ihre Fragen, wie z.B.:

  • Was soll ich in der Schwangerschaft zusätzlich berücksichtigen?
  • Wie soll mein Speiseplan während des  Stillens aussehen?
  • Wann ist mein Baby reif für Beikost?
  • Wie soll ein Babybrei zusammengesetzt sein?
  • Was ist bei Fertigprodukten fürs Baby zu beachten?
  • Wie ist das mit der Akzeptanz neuer Lebensmittel und der Geschmacksprägung?
  • Worauf soll ich bei der Speisenzubereitung für mein Kind achten? 

 

 

  • Wie kann ich am besten späteren Allergien vorbeugen?
  • Wie schaut eine „gesunde Jause“ aus? 
  • Ist vegetarische Ernährung für mein Kind ok?

u.v.m.

Somit können Sie die wunderschöne und spannende Zeit mit Ihrem Kind wirklich beruhigt genießen!



Ein paar einfache Tipps, um Ihr Gewicht leichter zu optimieren:

  • Trinken Sie täglich 1,5 – 2 L Wasser, ungesüßten Tee oder stark verdünnte Fruchtsäfte
  • Bevorzugen Sie eiweißhaltige Lebensmittel (z.B. magere Milchprodukte)
  • Verwenden Sie komplexe Kohlenhydrate (Vollkornprodukte) und
  • natürlich reichlich Obst und Gemüse
  • Wirklich! nur 3 Mahlzeiten pro Tag
  • Last but not least-regelmäßige Bewegung

Moderate Bewegung (ca. 3,5 Stunden/Woche) erhöht Ihren Muskelanteil und somit Ihren Kalorienverbrauch und unterstützt ganz wesentlich beim Körperfettabbau!

 

Die Bioimpedanz-Analyse bestätigt, dass Sie auf dem richtigen Weg sind!

 


So wie wär‘s jetzt mit einem Naturjoghurt mit Beeren und Vollkornmüsli!